bahnfrei
Mit der Ausweitung der altmodischen Schülerkarte auf das gesamte öffentliche Transportnetz wird eine weitere langjährige Forderung von déi jonk gréng in die Tat umgesetzt! déi jonk gréng begrüßen das Projekt des Nachhaltigkeitsministeriums zusammen mit dem Unterrichtsministerium das überholte, noch aus dem 70er Jahren stammende...

mehr lesen

In einer gemeinsamen Initiative äußern sich „Déi Jonk Gréng„, die „Jonk Demokraten “ und die „Jonk Sozialisten“ zum Thema öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) in der Nacht. Wir begrüßen das Vorhaben der Regierung, ein neues Mobilitätskonzept für Luxemburg und die Großregion auszuarbeiten. Projekte wie der Ausbau des „Centre Hamilius“, die Errichtung der...

mehr lesen

cop21
Das internationale Klimaabkommen vom 12. Dezember 2015 ist eine Premiere. Es sollte definitiv als Fortschrit nach einer langen Serie von äußerst mangelhaften Abkommen verstanden werden. “Wir begrüßen dieses historische Abkommen, welches ein klares Zeichen an die Unterstützer der fossilen Energieträger sendet: Ab jetzt steht...

mehr lesen

Der aktuelle Abgasskandal hat die Problematik des unsauberen Diesels wieder an die Tagesordnung gebracht. Die Politik verweist als Reaktion auf das Vorhaben der EU-Kommission, neue Fahrzeugtypen in Zukunft nicht mehr unter Labor-, sondern unter Realbedingungen zu testen, also auf der Straße. déi jonk gréng...

mehr lesen

ARBEITSZEITREDUZIERUNG Arbeit erscheint heute als unumgängliche und sogar lebenswichtige Aktivität, die den Lebenslauf eines Menschen nicht nur beeinflusst, sondern unter Umständen sogar ebnet. Die sozialen Errungenschaften in Verbindung mit Arbeit werden heute stets gefeiert und fast jeder gewagte Angriff an diese Fundamente erzielt zurecht...

mehr lesen

déi jonk gréng setzen sich seit Jahren für den aktiven Schutz von Lebewesen ein. Daher zeigen sich déi jonk gréng auch erfreut über die Entscheidung der Regierung, die Fuchsjagd für die Dauer von mindestens einem Jahr und die Jagd auf Wildschweine für eine Dauer...

mehr lesen

  Pressdossier PK Dei Jonk Greng 2014 NoWuesspak REFERENDUM  Die bürgerliche Partizipation an der politischen Gestaltung unserer Gesellschaft hat in Luxemburg nie wirklich Fuß gefasst. Lange Zeit lag vor allem der CSV sehr viel daran das politische Alltagsgeschäft zu bestimmen. Wir müssen jetzt eine...

mehr lesen

“Der rezente Pestizidunfall von Witry, der die Zuflüsse und den Stausee mit Pestiziden belastete, zeigt auf ein neues wie fragil unsere Umwelt ist” so die Sprecherin von déi jonk gréng, Gina Arvai. “Wir müssen die Gewässer besser schützen, indem wir gefährliche und umweltbelastende Chemikalien, welche schädlich für Mensch,...

mehr lesen

Verschmutzung der Kor wirft viele Fragen auf! Letztes Wochenende meldeten mehrere Menschen eine ölige gelb-braun schäumende Substanz welche den Korbach in Differdingen bedeckte. Der Notfallplan der Behörden reagierte schnell und versuchte die ölige Substanz aufzufangen. Leider vergeblich, das verschmutzte Wasser war schon abgeflossen. Anfangs...

mehr lesen

déi jonk gréng sont scandalisés par la prise de position sur la chasse du ministre délégué au développement durable Marco Schank, qui a assisté à l’assemblée générale de la „Fédération Saint-Hubert des Chasseurs du Grand-Duché de Luxembourg“ (FSHCL) le 26 mai. déi jonk gréng considèrent la...

mehr lesen