ARBEITSZEITREDUZIERUNG Arbeit erscheint heute als unumgängliche und sogar lebenswichtige Aktivität, die den Lebenslauf eines Menschen nicht nur beeinflusst, sondern unter Umständen sogar ebnet. Die sozialen Errungenschaften in Verbindung mit Arbeit werden heute stets gefeiert und fast jeder gewagte Angriff an diese Fundamente erzielt zurecht...

mehr lesen

Appel ouvert de ICAN (International Campaign to Abolish Nuclear Weapons) et déi jonk gréng adressé au Ministre des Affaires Etrangères Jean Asselborn.  Nous invitons le Luxembourg de prendre une position critique et de s’exprimer contre la prolifération des armes nucléaires sur la conférence internationale de Vienne...

mehr lesen

Vor 27 Jahren am 26. April 1986 kam es in dem ukrainischen Kernkraftwerk von Tschernobyl zu einem folgenschweren Unfall. Nach einem fehlgeschlagenem Experiment explodierte einer der 4 Reaktoren und schleuderte tonnenweise radioaktives Material in die Erdatmosphäre. Heute weiß man, dass die ausgesetzte Radioaktivität der...

mehr lesen

Am Kader vum 27. Anniversaire vun der Tschernobyl Katastrophe weisen déi jonk gréng dem Alain de Halleux sain Dokumentairefilm: Chernoybl 4 Ever. Am 26. April jährt sich die Tschernobyl Katastrophe zum 27. Mal. Der belgische Dokumentarfilmer Alain de Halleux reiste vor 2 Jahren in...

mehr lesen

Zwei Jahre nach dem beispiellosen Tsunami, der große Teile der japanischen Ostküste verwüstete und tausenden Menschen das Leben kostete, jährt sich die Fukushima-Katastrophe diesen Montag erneut. Seit knapp 24 Monaten verseuchen die havarierten Reaktoren nun ununterbrochen die Umwelt und bilden eine unmittelbare Gefahr für...

mehr lesen

Cattenom versagt, schon wieder   „déi jonk gréng“ wollen bezüglich des neuen, bereits in den Medien, veröffentlichten Stresstests des Atomkraftwerks Cattenom nochmals die Aufmerksamkeit der Bevölkerung auf dieses Thema lenken. Seit Jahren protestieren „déi jonk gréng“ gegen diesen Atommeiler und weisen auf die Gefährlichkeit...

mehr lesen

Anlässlich des bevorstehenden Tschernobyl-Gedenktages (26.04) wollen déi jonk gréng (DJG) auf die widersprüchliche Position der Luxemburger Regierung in Punkto Atomenergie aufmerksam machen. Am 29. März 2012 kam es zu einer Unterredung zwischen Wirtschaftsminister Schneider und dem Mouvement écologique (Meco) bezüglich des Gesetzesprojektes 6316 zur...

mehr lesen

Solidarität mit Japan! déi jonk gréng erinnern heute an die Opfer der dreifachen Katastrophe in Japan vor einem Jahr. Unsere Gedanken sind bei den Opfern, deren Familien und Freunden. Ihre Erinnerung soll nie verblassen. Die Reaktorkatastrophe in Fukushima Dai-ichi1 hätte jedoch verhindert werden können....

mehr lesen