Här Wolter, “Passt elo gutt op” – Op d’Pressefräiheet!

CC BY-ND 2.0 Mustafa Khayat

déi jonk gréng haben die zweite Pressekonferenz von Michel Wolter mit großer Sorge mitverfolgt und möchten Herr Wolter daran erinnern, dass die Pressefreiheit von der luxemburgischen Verfassung geschützt wird und ein elementares Gut in einem demokratischen Rechtsstaat ist.

Statt sich für zuvor getroffene Aussagen zu entschuldigen, hat Herr Wolter eine erneute Attacke auf die Presse gestartet und einzelne Journalisten öffentlich angegriffen. Für déi jonk gréng sind solche Vorgänge absolut inakzeptabel!

déi jonk gréng sind der Meinung, dass alle politischen Kräfte sich für eine Wiederherstellung des Vertrauens in die Politik einsetzen sollten. Michel Wolters öffentliches Auftreten ist diesem Anliegen nicht dienlich, denn es liefert das Bild eines selbstgerechten und unbelehrbaren Politikers und bestätigt somit gängige Stereotypen, die es zu bekämpfen gilt.

Es ist an der Zeit, dass der CSV Abgeordnete die politischen Konsequenzen aus seinem Fehlverhalten gegenüber der Presse, dem Parlament und der luxemburgischen Bevölkerung gegenüber zieht!

Veröffentlicht: 11:47 21/06/2013